lasertravel-de0800 - 1184 133
lasertravel-eu+49 89 - 610 79 391
Gesichtsstraffung (Facelifting)
» Weitere Frauen Behandlungsformen
FaceliftingBeim Facelift ist es - wie bei allen kosmetisch-chirurgischen Eingriffen - wichtig, dass Sie gesund sind und realistische Erwartungen haben. Die Verbesserungen, die mit einer Gesichtsstraffung erreicht werden, sind begrenzt. Es gibt kein Geheimrezept für das ideale Gesicht.

Es ist das Ziel einer Facelift-Operation, das Aussehen des Gesichts zu verbessern. Vor der Operation prüft der Arzt daher die Beschaffenheit der Haut, ethnische Hauteigenschaften, die Hautelastizität sowie die Struktur der Gesichtsknochen und gleicht Ihre Erwartungen mit einem realistischen Ziel ab.

Eine Facelift-Operation kann bei einer Achtzigjährigen Person genauso durchgeführt werden wie bei einer Dreißigjährigen.

Ein Facelift kann die Zeit nicht stoppen oder gar zurückdrehen. Eine Facelift-Operation kann Ihnen jedoch dabei helfen, besser, jünger und gesünder auszusehen. Wir haben festgestellt, dass die positiven Resultate der Operation das Selbstvertrauen stärken.

Ihr Facelifting auf einen Blick
  • Methode: SMAS Facelifting
  • Behandlung: 4-5 Tage stationär
  • Narkose: Vollnarkose
  • Dauer: je nach Eingriff etwa 3-4 Stunden
  • Gesellschaftsfähig: etwa nach 14 Tagen
  • Rückreise: nach 7 Tagen
  • Sport: nach 4 Wochen

Bereiche der Behandlung
  • Schlaffes Gewebe
  • Falten im mittleren Bereich des Gesichts
  • Falten im Unterlid oder Mund/Nase-Bereich
  • Doppelkinn
Kombinationsmöglichkeiten beim Facelift Ein Facelift kann alleine oder in Kombination mit Stirnstraffung, Augenbrauenlifting, Oberlidstraffung, aber auch mit einer Fettabsaugung oder Halstraffung kombiniert werden.

Wie funktioniert das SMAS-Facelift?In der Klinik wird primär die SMAS-Technik angewendet.

Das lange Zeit populäre APTOS-Verfahren wird nicht mehr verwendet, da die Langzeitergebnisse diese Verfahrens als nicht zufriedenstellend beurteilt werden.

Bei dem SMAS-Lifting werden die Muskulatur und das Fettgewebe angehoben und geformt. SMAS steht für "superficial musculo-aponeuretic system". Darunter versteht man - vereinfacht ausgedrückt , eine dünne Gewebeschicht im Fettgewebe unter der Gesichtshaut, die sehr stabil ist und auch auf Zug stabil bleibt.

Früher führte ein Facelift oft zu einem maskenhaften Aussehen, da zur Straffung die Haut in Richtung Ohr bzw. Hinterkopf gezogen wurde. Auch war das Resultat nicht von Dauer.

Heutzutage präperiert der Arzt auch die SMAS-Schicht unter der Haut. Er trennt Haut von der SMAS-Schicht und diese von der darunterliegenden Schicht. Dann strafft der Arzt Muskulatur und Gewebeschicht, legt die Haut wieder darüber und vernäht das Ganze. Dabei muss die Haut nicht sehr gezogen werden. Bei diesem Verfahren mit der Straffung von Muskulatur und Gesichtshaut entsteht ein natürliches Aussehen und ein dauerhafteres Ergebnis. Das Verfahren kann auch für Hals und Kinn angewandt werden.

Sind Sie geeignet? Prinzpiell sollten Sie
  • Gesundheitlich fit sein
  • Nicht rauchen
  • Eine realistische Erwartungshaltung haben
Darüber sollten Sie mit dem Arzt reden:
  • Warum möchten Sie sich einer solchen Operation unterziehen?
  • Unverträglichkeiten von Medikamenten und Allergien
  • Ihr allgemeiner gesundheitlicher Zustand
  • Nehmen Sie blutverdünnende Mittel ein (Aspirin oder ähnliches)?
  • Ihr Konsum von Alkohol und Nikotin
  • Vorherige Operationen
Ablauf vor der Operation
  • Der Arzt prüft Ihren Gesundheitszustand und klärt Sie über mögliche Risiken und Komplikationen auf
  • Er informiert Sie über die möglichen Variationen bei der Operation und bespricht die optimale Behandlungsmethode mit Ihnen
  • Er vermisst Ihr Gesicht und macht Bilder
  • Er klärt Sie über die Anästhesie auf
Vorbereitungen für die Operation
  • Gesundheitsstest
  • Blutuntersuchung
  • Einnahme erforderlicher Medikamente
  • 10 Tage vor der Operation Rauchen einstellen und keine blutverdünnenden Mittel (Aspirin o. ä.) mehr einnehmen
Resultat + Heilung Schwellungen und Verfärbungen gehen innerhalb von zwei Wochen in der Regel stark zurück, so dass man wieder gesellschaftsfähig ist. Nach dem Ziehen der Fäden kann auch wieder Make-up verwendet werden.

Risiken und Komplikationen bei einem Facelifting
Da jeder Mensch andere Voraussetzungen hat, klärt Ihr Arzt Sie im Vorbereitungsgespräch über die für Sie in Frage kommenden Risiken und Komplikationen auf.

Verhalten nach der OperationSport sollten Sie ca. 4 Wochen vermeiden, Sonne und Solarium für ca. 3 Monate.

Ihre ersten Schritte zum Facelifting
Eine ausführliche Beratung ist ein ganz wichtiger Punkt. Lassen Sie sich daher von uns ausführlich beraten. Natürlich findet ein ausführliches Vorgespräch mit einer realistischen Einschätzung der Behandlungsmöglichkeiten noch vor Ort mit dem behandelnden Arzt statt.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail .

Wir beraten Sie gerne jederzeit unverbindlich.

Telefon: 0800 - 11 84 133 (kostenlos, nur innerhalb Deutschland)
Telefon: +49 89 - 610 79 391 (außerhalb Deutschland)
Wir beraten Sie unverbindlich: Kostenlos anrufen unter 0800 - 11 84 133 oder +49 89 - 610 79 391 oder per E-Mail