lasertravel-de0800 - 1184 133
lasertravel-eu+49 89 - 610 79 391
Lensx® Laser Linsenoperation
Mit dem Femtosekunden-Laser LenSx® ist es erstmals möglich, messerfrei und computergesteuert Kunstlinsen (Trifokal- oder Multifokallinsen) zur Behandlung von Alterssichtigkeit oder Grauem Star zu implantieren.

Alterssichtigkeit (Notwendigkeit einer Lesebrille) oder Grauer Star lassen sich mit einem Linsenaustausch behandeln. Die Grauer Star-Operation ist dabei eine der am häufigsten durchgeführten Augenoperationen weltweit.

Dieser Linsenaustausch wurde bisher manuell vom Arzt vorgenommen. Der LenSx® Femtosekundenlaser revolutioniert diese seit Jahrzehnten unveränderte Operationsmethode. Das Skalpell des Chirurgen wird überflüssig und bietet für den Patienten viele Vorteile.

Der LenSx® Laser erlaubt einen hochpräzisen, gewebeschonenden und computergesteuerten Eingriff am Auge, arbeitet so exakt wie es auch bei einem Chirurgen mit Erfahrungen aus tausenden Operationen kaum möglich ist und schafft so die Voraussetzung für eine praktisch komplikationslose Behandlung.


Ablauf der Behandlung
Schritt 1:
  • Mittels der OCT-Voruntersuchung (Optische Kohärenztomografie) wird ein hochauflösendes dreidimensionales Bild der gesamten Vorderkammer des Auges erzeugt. Alle geplanten Schnitte werden am OCT-Monitor aus verschiedenen Perspektiven dargestellt und überwacht.

Schritt 2:
  • Der Arzt setzt ein geformtes Kontaktglas auf das Auge des Patienten, eine Art Scanner. Die folgende Laserbehandlung erfolgt über dieses sogenannte Patienteninterface computergesteuert und hochpräzise. Außerdem ermöglicht das Glas die visuelle Darstellung des Auges mit dem OCT-Gerät und die synchrone Videoüberwachung.

Schritt 3:
  • Jetzt wird die natürliche Linse durch den LenSx® Femtosekunden-Laser zerkleinert und es werden die Schnitte für das Absaugen der alten Linse gesetzt. Nach der Entfernung des Kontaktglases durch den Arzt wird die alte Linse mit einem speziellen Operationsinstrument abgesaugt.

Schritt 4:
  • Abschließend führt der Arzt die zuvor gefaltete neue Kunstlinse (Trifokal-/Multifokallinse) in den nun leeren Kapselsack ein und zentriert sie, damit Sie optimal nach der Behandlung sehen können.

Vorteile des LenSx®-Verfahrens
  • manuelle Arbeit des Arztes wird auf ein Minimum reduziert
  • nahezu 100% akkurate, standardisierte Laser Incisionen
  • Nahezu perfektes Öffnen der Linsen-Kapsel und dadurch optimale Platzierung der neuen Linse
  • 40% weniger Belastung des Auges durch weniger Energieeinsatz
  • deutlich bessere Resultate als bei manueller Vorgehensweise
  • weniger menschliche Fehler danke Computer-Kontrolle und -Steuerung
  • Möglichkeit, Astigmatismus zu vermindern oder zu korrigieren
  • erheblich verminderte Nebenwirkungen und Komplikationsrate

Sehen Sie hier ein Video mit dem Vergleich der Standard- und der LenSx®-Methode beim Einsetzen einer Trifokal- oder Multifokallinse.

Kostenübernahme durch Krankenkassen
Die Behandlung des Grauen Star wird in Deutschland von den Krankenkassen bezahlt. Allerdings wird nur der Austausch mit normalen Linsen ohne Sehfehlerkorrektur bezahlt. Zusatzkosten, die für spezielle Linsen mit Sehfehlerkorrektur wie Trifokale Linsen oder das LenSx® Laser-Verfahren entstehen, werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Hier entstehen sehr schnell  Zusatzkosten von 3000 – 5000 EUR pro Auge in Deutschland.

Bei einer Behandlung in Tschechien werden die gleichen Kosten wie in Deutschland von den deutschen Krankenkassen erstattet, die Zusatzkosten liegen aber nur bei ca. 50% der Kosten in Deutschland.


Telefon: 0800 - 11 84 133 (kostenlos, nur innerhalb Deutschland)
Telefon: +49 89 - 610 79 391 (außerhalb Deutschland)

oder schicken Sie eine E-Mail
Wir beraten Sie gerne jederzeit und unverbindlich.
Wir beraten Sie unverbindlich: Kostenlos anrufen unter 0800 - 11 84 133 oder +49 89 - 610 79 391 oder per E-Mail