lasertravel-de0800 - 1184 133
lasertravel-eu+49 89 - 610 79 391
Brustverkleinerung
» Weitere Frauen Behandlungsformen
BrustverkleinerungDer Wunsch nach einer Brustverkleinerung kann viele individuelle Gründe haben. Große und schwere Brüste sind häufig eine seelische Belastung, verursachen aber oft auch handfeste medizinische Probleme wie Rücken- und Nackenschmerzen wegen Haltungsfehlern und werden zur Belastung für die Wirbelsäule.

Zum Glück bietet die ästhetische Chirurgie heutzutage sehr gute Möglichkeiten einer Brustkorrektur.

Eine Brustvergkleinerung ist ein deutlich komplizierterer Eingriff als eine Brustvergrößerung. Bei der Verkleinerung wird Drüsen-, Binde- und Fettgewebe entfernt. Erreicht wird dadurch eine Reduzierung der Größe und eine ästhetische Form. Gleichzeitig wird die Brust auch gestrafft.

Die Brustverkleinerung ist ein chirurgischer Eingriff, der in Vollnarkose durchgeführt wird.


Ihre Brustverkleinerung auf einen Blick
  • Behandlung: 2-3 Tage stationär
  • Narkose: Vollnarkose
  • Stütz-BH: für ca. 8-10 Wochen zu tragen
  • Arbeitsfähig: nach ca. 2-3 Wochen
  • Sport: 4-6 Wochen kein Sport oder große körperliche Anstrengung
  • Sonne: ca. 12 Wochen meiden
  • Endergebnis: nach ca. 4 Monaten sichtbar

Wie funktioniert eine Brustverkleinerung?
Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt.

Vor der Brustverkleinerung misst der Arzt die Brüste exakt aus und skizziert den Schnittverlauf auf der Haut.

Dr. Engin Üstünsoy verwendet zwei Techniken:

In der Regel wird die narbenarme Methode der Lejour-Technik benutzt. Der Schnitt wird um die Brustwarze sowie senkrecht von der Brustwarze nach unten zur Unterbrustfalte geführt. Ein waagerechter Schnitt ist nicht notwendig.

Dies ist aber nicht immer möglich (abhängig vom Umfang der Reduktion). Alternativ verwendet Dr. Üstünsoy die Mc Kissock-Methode, bei der eine Narbe unterhalb der Brüste entstehen kann.

Welche Methode für ein optimales Ergebnis verwendet wird, entscheiden Sie mit dem Arzt im Laufe der Vorbespechung.

Die überflüssigen Hautanteile, Brustdrüse und Fettgewebe werden entfenrt. Die tief liegende Brustwarze wird wieder nach oben in die ursprüngiche Lage (ca. 19-21 cm unterhalb des Schlüsselbeins) platziert.

Bei Bedarf gleicht der Arzt übergroße Brustwarzen proportional an die Größe der Brust an. Überschüssige Haut wird dabei entfernt.

In der Regel wird die Brustwarze nicht komplett vom Drüsenkörper getrennt. Die Verbindung zu den darunter liegenden Drüsenausführungsgängen und der Gewebeschicht bleibt vorhanden. Sensibilität und Stillfähigkeit werden in diesen Fällen nicht beeinträchtigt.

Die gewünschte OP-Methode entsprechend dem von Ihnen angestrebten Ergebnis besprechen Sie in der Regel bereits in dem ausführlichen Beratungsgespräch vor der Behandlung. Die Dauer der Operation beträgt dann ca. 3 Stunden.

Sind Sie geeignet?
  • Ihre körperliche Gesundheit lässt solch eine Operation zu
  • Sie sollten eine realistische Erwartungshaltung haben
  • Ihr Wachstum ist abgeschlossen
  • Eventuell vorhandes Übergewicht sollte vor der Operation reduziert werden.
  • Die Familienplanung sollte abgeschlossen sein, da nicht garantiert werden kann, daß die Stillfähigkeit nicht beeinträchtigt wird.
Darüber sollten Sie mit dem Arzt reden:
  • Warum möchten Sie sich einer solchen Operation unterziehen und wie sind Ihre Erwartungen?
  • Unverträglichkeiten von Medikamenten und Allergien
  • Ihr allgemeiner gesundheitlicher Zustand
  • Nehmen Sie blutverdünnende Mittel ein (Aspirin oder ähnliches)?
  • Ihr Konsum von Alkohol und Nikotin
  • Vorherige Operationen
Ablauf vor der Operation
  • Der Arzt prüft Ihren Gesundheitszustand und klärt Sie über mögliche Risiken und Komplikationen auf
  • Er informiert Sie über die möglichen Variationen bei der Operation und bespricht die optimale Behandlungsmethode mit Ihnen
  • Er markiert die zu operierenden Bereiche und macht Bilder
  • Er klärt Sie über die Anästhesie auf
Vorbereitungen für die Operation
  • Gesundheitsstest
  • Blutuntersuchung
  • Einnahme erforderlicher Medikamente
  • 10 Tage vor der Operation Rauchen einstellen und keine blutverdünnenden Mittel (Aspirin o. ä.) mehr einnehmen
Resultat + Heilung Das Resultat ist im Anschluss an die Operation sofort zu sehen. In den ersten 2 Tagen muss ein Verband getragen werden.

In den ersten 8-10 Wochen sollten Sie einen Stütz-BH tragen um ein optimales Endergebnis zu erzielen. Das endgültige Ergebnis ist nach ca. 4 Monaten sichtbar.

Risiken und Komplikationen bei einer BrustverkleinerungEine Brustverkleinerung ist ein chirurgischer Eingriff, der immer mit gewissen Risiken verbunden ist. Da jeder Mensch andere Voraussetzungen hat, klärt Ihr Arzt Sie im Vorbereitungsgespräch über die für Sie in Frage kommenden Risiken und Komplikationen auf.

Spezielle Risiken sind unter anderem:

• Kurz- oder länger andauernde Gefühlsminderung an der Brustwarze
• Verlust der Stillfährigkeit

Verhalten nach der Operation Gönnen Sie sich 2 Wochen Schonung. Sport und größere körperliche Anstrengung sollten Sie ca. 4-6 Wochen vermeiden.

Ihre ersten Schritte zur Brustverkleinerung Eine ausführliche Beratung ist ein ganz wichtiger Punkt. Lassen Sie sich daher von uns ausführlich beraten. Natürlich findet ein ausführliches Vorgespräch mit einer realistischen Einschätzung der Behandlungsmöglichkeiten noch vor Ort mit dem behandelnden Arzt statt.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail .

Wir beraten Sie gerne jederzeit unverbindlich.

Telefon: 0800 - 11 84 133 (kostenlos, nur innerhalb Deutschland)
Telefon: +49 89 - 610 79 391 (außerhalb Deutschland)
Wir beraten Sie unverbindlich: Kostenlos anrufen unter 0800 - 11 84 133 oder +49 89 - 610 79 391 oder per E-Mail