lasertravel-de0800 - 1184 133
lasertravel-eu+49 89 - 610 79 391
Bauchstraffung beim Mann
» Weitere Männer Behandlungsformen
Bauchstraffung MannEine große Gewichtsreduktion ist eine der häufigsten Ursachen für eine Erschlaffung der Haut am Bauch. Die Haut wurde überdehnt und der Hautmantel kann sich nicht mehr zurückbilden. Folge ist ein starker Hautüberschuss oft verbunden mit einer sogenannten Fettschürze. Viele Männer empfinden dies als Makel und erfahren eine große psychische Belastung. Mit einer Bauchdeckenstraffung läßt sich dies lösen.

Die Bauchdeckenstraffung ist eine der anspruchsvolleren Behandlungen. Lassen Sie diese Behandlung nur in einer Fachklinik mit Intensivabteilung und guter postoperativer Betreuung durchführen, so wie es von der Klinik angeboten wird.

Nach einer Bauchstraffung sollte man unbedingt auf sein neues Körpergewicht achten. Extreme Gewichtsveränderungen können leicht zu Deformationen führen.

Die Bauchstraffung ist ein chirurgischer Eingriff, der in Vollnarkose durchgeführt wird.

Ihre Bauchstraffung auf einen Blick
  • Behandlung: 5 Tage stationär
  • Narkose: Vollnarkose
  • Dauer der OP: 2-3 Stunden
  • Kompressionsmieder: für ca. 4-6 Wochen zu tragen
  • Arbeitsfähig: nach ca. 2-3 Wochen
  • Sport: mindestens 6 Wochen kein Sport oder große körperliche Anstrengung
  • Sonne: ca. 12 Wochen meiden
  • Endergebnis: nach ca. 6 Monaten sichtbar, ist in der Regel von Dauer
  • Familienplanung: sollte abgeschlossen sein

Kombinationsmöglichkeiten bei einer Bauchstraffung
Häufig wird die Bauchstraffung mit einer Fettabsaugung in den angrenzenden Hüften und dem Oberbauch verbunden, da dies das Ergebnis deutlich verbessern kann. Ob das für Sie sinnvoll ist klärt der Arzt mit Ihnen während der Beratung vor der Operation.

Wie funktioniert eine Bauchstraffung? Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt.

Der Schnitt für die Bauchdeckenstraffung wird an der Schamhaargrenze durchgeführt und ist meistens praktisch unsichtbar. Der Arzt löst die Bauchhaut bis zum Brustkorb von der Muskulatur und zieht sie nach unten. Die überschüssige Haut wird abgetrennt. Außerdem strafft er, falls erforderlich, die Bauchmuskulatur. Wenn der Bauchnabel in den Bereich der abgetrennten Haut fällt, wird er an gewohnter Stelle wieder eingesetzt.

Insgesamt können bis zu 10 kg Haut und Gewebe entfernt werden.

Die gewünschte OP-Methode entsprechend dem von Ihnen angestrebten Ergebnis besprechen Sie in der Regel bereits in dem ausführlichen Beratungsgespräch vor der Behandlung. Die Dauer der Operation beträgt dann ca. 3 Stunden.

Sind Sie geeignet?
  • Ihre körperliche Gesundheit lässt solch eine Operation zu
  • Sie sollten eine realistische Erwartungshaltung haben
  • Ihr Wachstum ist abgeschlossen
  • Eventuell vorhandenes Übergewicht sollte vor der Operation reduziert werden.
  • Die Familienplanung sollte abgeschlossen sein.
Darüber sollten Sie mit dem Arzt reden:
  • Warum möchten Sie sich einer solchen Operation unterziehen und wie sind Ihre Erwartungen?
  • Unverträglichkeiten von Medikamenten und Allergien
  • Ihr allgemeiner gesundheitlicher Zustand
  • Nehmen Sie blutverdünnende Mittel ein (Aspirin oder ähnliches)?
  • Ihr Konsum von Alkohol und Nikotin
  • Vorherige Operationen
Ablauf vor der Operation
  • Der Arzt prüft Ihren Gesundheitszustand und klärt Sie über mögliche Risiken und Komplikationen auf
  • Er informiert Sie über die möglichen Variationen bei der Operation und bespricht die optimale Behandlungsmethode mit Ihnen
  • Er markiert die zu operierenden Bereiche und macht Bilder
  • Er klärt Sie über die Anästhesie auf
Vorbereitungen für die Operation
  • Gesundheitsstest
  • Blutuntersuchung
  • Einnahme erforderlicher Medikamente
  • 10 Tage vor der Operation Rauchen einstellen und keine blutverdünnenden Mittel (Aspirin o. ä.) mehr einnehmen
Resultat + Heilung Das Resultat ist im Anschluss an die Operation sofort zu sehen, allerdings treten noch Schwellungen auf. In den ersten 24 Stunden nach der Operation ist absolute Bettruhe notwendig.

In den ersten Tagen treten in der Regel Spannungsgefühle auf. Dies läßt sich durch Anwinkeln der Oberschenkel mindern. Beim Aufstehen darf kein Zug auf die Nähte entstehen, um den Heilungsprozess nicht zu stören. Die ausgebildeten Schwestern in der Klinik unterstützen und helfen Ihnen bei allen Bewegungen.

In den ersten 4-6 Wochen muß ein Kompressionsmieder getragen werden. Arbeitsfähig sind Sie ca. 2-3 Wochen nach der Operation.

Die Bauchdeckenstraffung ist eine anspruchsvolle Operation. Planen Sie eine angemessene Erholungsphase ein.

Das endgültige Ergebnis ist nach ca. 6 Monaten sichtbar und hält in der Regel dauerhaft.

Risiken und Komplikationen bei einer Bauchstraffung Eine Bauchstraffung ist ein anspruchsvoller chirurgischer Eingriff, der immer mit gewissen Risiken verbunden ist. Da jeder Mensch andere Voraussetzungen hat, klärt Ihr Arzt Sie im Vorbereitungsgespräch über die für Sie in Frage kommenden Risiken und Komplikationen auf.

Verhalten nach der Operation Gönnen Sie sich 4-6 Wochen Schonung. Sport und größere körperliche Anstrengung sollten Sie mindestens 6 Wochen vermeiden.

Ihre ersten Schritte zur Bauchstraffung Eine ausführliche Beratung ist ein ganz wichtiger Punkt. Lassen Sie sich daher von uns ausführlich beraten. Natürlich findet ein ausführliches Vorgespräch mit einer realistischen Einschätzung der Behandlungsmöglichkeiten noch vor Ort mit dem behandelnden Arzt statt.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail .

Wir beraten Sie gerne jederzeit unverbindlich.

Telefon: 0800 - 11 84 133 (kostenlos, nur innerhalb Deutschland)
Telefon: +49 89 - 610 79 391 (außerhalb Deutschland)
Wir beraten Sie unverbindlich: Kostenlos anrufen unter 0800 - 11 84 133 oder +49 89 - 610 79 391 oder per E-Mail