lasertravel-de0800 - 1184 133
lasertravel-eu+49 89 - 610 79 391
Die wellenfront-gesteuerte LASIK
» Erfahren Sie hier mehr zum Thema Augen & Lasik
Seit der Einführung des Aberrometers (im Jahr 2000) wurde in der Presse häufig und ausführlich über die "massgeschneiderte LASIK" berichtet. Doch ist dieses Verfahren der Standard-LASIK wirklich überlegen?

Welche Vor- oder Nachteile bietet es? Das Aberrometer, welches auf der Wellenfrontanalyse beruht, sendet einen Laserstrahl durch das Auge auf die Netzhaut. Das Licht wird durch den Glaskörper, die Linse, die Pupille und die Hornhaut zurückgeworfen. Ein Sensor misst nun die Irregularitäten des reflektierten Lichts (Wellenfront) an über 50 verschiedenen Punkten und produziert eine präzise, dreidimensionale Landkarte des visuellen System Auge inklusive aller Irregularitäten bzw. Aberrationen. Mit Hilfe dieser Untersuchung können auch Aberrationen höherer Ordnung festgestellt werden, die z.B. Halos, Glare oder verschwommene Bilder verursachen können.

Die gewonnenen Daten fliessen in eine mathematische Formel ein, die wiederum vom Chirurgen genutzt wird, um den Laser zu programmieren.

Damit ist es theoretisch möglich, Brechkraftunterschiede des Auges durch unterschiedlichen Gewebeabtrag an verschiedenen Stellen der Hornhaut zu berücksichtigen.
aberrometer.jpg
Demzufolge kann die wellenfront-gesteuerte LASIK unter Umständen in Augen mit Abberationen höherer Ordnung oder irregulären Astigmatismen die optische Qualität verbessern. Im Gegensatz dazu bringt die wellenfront-gesteuerte LASIK in Augen ohne Irregularitaeten oder Aberrationen keinen Vorteil.

Der Hauptvorteil der wellenfront-gesteuerten LASIK ist jedoch der Erhalt oder die Verbesserung des Dämmerungssehen nach dem refraktiven Eingriff.

Ob der Einsatz der wellenfront-gesteuerten LASIK fuer Sie vorteilhaft ist, kann im Rahmen einer umfassenden Voruntersuchung festgestellt werden.

Die Wellenfront Technologie wird ausserdem bei der Entwicklung von Kontaktlinsen und intraokularen Kunstlinsen sowie bei der Diagnostik von Netzhauterkrankungen angewendet.

Quelle: Pressemitteilung der American Academy of Ophthalmolgoy (AAO) vom
3. Oktober 2003: Wavefront LASIK Advances Refractive Surgery.


Telefon: 0800 - 11 84 133 (kostenlos, nur innerhalb Deutschland)
Telefon: +49 89 - 610 79 391 (außerhalb Deutschland)

oder schicken Sie eine E-Mail
Wir beraten Sie gerne jederzeit und unverbindlich.
Wir beraten Sie unverbindlich: Kostenlos anrufen unter 0800 - 11 84 133 oder +49 89 - 610 79 391 oder per E-Mail